Waldorfkindergarten Dinkelsbühl

Lage

Der Waldorfkindergarten befindet sich heute zwischen der Christoph-von-Schmid-Grundschule und dem Hallenbad, südlich der Altstadt an der Alten Promenade. Mit dem Auto erfolgt die Anfahrt über den Südring.
So erreichen Sie uns:

Adresse:
Alte Promende 26
91550 Dinkelsbühl
Telefon & eMail: siehe Kontakt 

Geschichte des Waldorfkindergartens in Dinkelsbühl

Nähert man sich der 1000-jährigen Stadt am Wörnitzufer von Süden her, so gelangt man durch das Nördlinger Tor in die Altstadt, die bis heute ihr mittelalterliches Gepräge bewahrt hat. In der Nähe dieses Stadttors befindet sich eine ehemalige Pinselfabrik, die der Pinselfabrikant Hiltner für unseren Dinkelsbühler Waldorfkindergarten 1987 zur Verfügung stellte.
Die erste Kindergartengruppe zog in den einstigen Maschinenraum ein, die zweite Gruppe 1993 in das frühere Pinsellager, und die Räume der Fabrikverwaltung verwandelten sich in einen Eurythmiesaal.
Wo früher der rhythmische Klang der Maschinen das Leben bestimmte, ertönen nun quicklebendige Kinderstimmen; es wird gespielt, gewerkelt, gesungen.
Seit 2006 werden Kleinkinder aufgenommen sowie Betreuungszeiten auch nachmittags angeboten. 2012 wurde eine Krippe eingerichtet. 2013 zog der Kindergarten in die Räume der ehemaligen Hauptschule um.

Spenden

Bei Kindergärten in freier Trägerschaft decken der Zuschuss der öffentlichen Hand und die Kindergartenbeiträge nicht die ganzen Kosten des Kindergartenbetriebs.

Der Trägerverein ist daher auf Spenden angewiesen, um den Kindergartenbetrieb aufrecht zu erhalten und Veranstaltungen mit waldorfpädagogischer Thematik aurichten zu können.

Unterstützen Sie bitte diese sinnvollen Angebote und sichern Sie damit den Bestand der Einrichtung durch eine steuerlich absetzbare Spende und Ihren Mitgliedsbeitrag.
Spenden können Sie auf das Konto des 
Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik Dinkelsbühl e.V. bei der Sparkasse Dinkelsbühl (
Bankleitzahl: 76551020) überweisen.

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Vermerken Sie dafür bitte auf dem Überweisungsformular Ihre Straße, Hausnummer und 
Postleitzahl im Abschnitt »Verwendungszweck«.